Der Burgwald

Die Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia)
Die Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia)

Ein Blick für das Besondere

Ein geheimnisvoller Wald
Aurorafalter (Anthocharis cardamines)

Moore

Moosbeere (Vaccinium oxycoccos) in den Franzosenwiesen
Moosbeere (Vaccinium oxycoccos) in den Franzosenwiesen

 Die Mittelgebirgsmoore im Burgwald sind einzigartig in Hessen. Seltenste Pflanzen und Tiere sind hier zu finden.

 

Flora

Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia), Franzosenwiesen
Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia), Franzosenwiesen

Die in Moorbereichen des Burgwaldes lebenden Tier- und Pflanzenarten sind häufig besondere Spezialisten. In den nährstoffarmen Mooren bessern seltene fleischfressende Pflanzen wie Sonnentau und Wasserschlauch ihre Nährstoffversorgung durch den Fang von kleinen Insekten auf. Die im Burgwald nachgewiesenen Arten  des Langblättrigen und des Mittleren Sonnentaus sind einzigartig in Hessen.

Fauna

Feuersalamander (Salamandra salamandra)
Feuersalamander (Salamandra salamandra)

Der Burgwald bietet eine reichhaltige Fauna. Ein Rückzugsort für viele Tiere. Der Feuersalamander ist ein noch recht häufiger Bewohner. Zum Ablegen der Larven suchen die Weibchen gern kleine Bäche und Quellbereiche im Wald auf.

Landschaft

Sumpflandschaft, "Rotes Wasser"
Sumpflandschaft, "Rotes Wasser"

Der  Burgwald ist mit einer Größe von rund 20.000 ha  eines der größten Waldgebiete in Hessen und hat wundervolle Niedermoore. Die Franzosenwiesen sind der größte zusammenhängende Moorkomplex.

Jens Freitag 

https://burgwald.jimdo.com/ // © all rights reserved